200 km: "Zwischen Eder und Felda" (24.03.2018) - angepasste Streckenführung!

Lollar - Rodheim-Bieber - Bad Endbach - Hatzfeld - Rosenthal - Treysa - Kirtorf - Allendorf - Lollar (ca. 2450 Hm)

Von Lollar aus fahren wir uns gemütlich an der Lahn warm und passieren dann die Burgen Vetzberg und Gleiberg, bevor wir über Fellingshausen den alten Westfalenweg (jetzt L3047) erreichen, wobei wir mit dem Dünsberg die höchste Erhebung im Kreis Gießen passieren. Nach Überquerung der Bottenhorner Hochfläche treffen wir kurz vor Wallau wieder auf die hier noch sehr junge Lahn und passieren dann auf einer kleinen Nebenstraße die Rhein-Weser-Wasserscheide, um bei Hatzfeld ins Edertal zu kommen (erste Kontrollstelle). Hier wendet sich der Kurs nach Osten, und nach wenigen Kilometern queren wir erneut die Wasserscheide. Durch die östlichen Ränder des Rothaargebirges gelangen wir über Münchhausen in den Burgwald, queren im Gilserberger Hochland abermals die Wasserscheide und fallen dann ins Tal der Schwalm nach Treysa zur zweiten Kontrollstelle. Ab hier geht es weiter direkt nach Süden durch das durch die Malerkolonie bekannte Willingshausen, bevor wir dann über eine steile Rampe nach Arnshain die Wassserscheide zum letzten Mal queren. Durch die nordöstlichen Wellen des Vogelsberg erreichen wir die dritte Kontrollstelle in Gemünden (Felda). Nach ein paar flacheren Wellen geht es hinab ins Lumda-Tal und dort flussabwärts bis ins Ziel nach Lollar.

Impressionen:

Created: Thu Mar 1 09:52:08 CET 2018
Last modified: Mon Aug 20 12:38:42 CEST 2018