600 km: "Großenwiedener Antizykel"

Lützellinden - Marburg - Frankenberg - Bad Driburg - Großenwieden - Bodenwerder - Osterode - Leinefelde - Bad Sooden-Allendorf - Homberg (Efze) - Fernwald - Lützellinden (ca. 5300 Hm)

Von Lützellinden aus fahren wir nordwärts durch Gießen und dann gemütlich lahnaufwärts nach Marburg. Danach durchqueren wir den Burgwald Richtung Frankenberg und erreichen in Korbach die erste Kontrollstelle. Geradewegs weiter nach Norden fahrend pendeln wir einige Male nach Nordrhein-Westfalen herein und gelangen über den östlichen Rand des Rothaargebirges nach Bad Driburg. Hier sind wir schon im Eggegebirge als Teil des Weserberglandes, wo - nach Querung der Weser in Rinteln - am Startort Großenwieden eine Kontrollstelle auf uns wartet. Ab hier folgen wir im Wesentlichen der Weser flussaufwärts nach Hameln und Bodenwerder. Hier verlassen wir den Fluss und fahren durch die Rühler Schweiz nach Echte und nähern uns dann dem westlichen Harz-Vorland und der Kontrollstelle Osterode. Hinter Herzberg dreht der Kurs auf Süd und wir queren das Eichsfeld in Richtung Bad Sooden-Allendorf an der Werra - hier befinden wir uns fast genau in der geographischen Mitte Deutschlands. Über ein paar kernige Anstiege queren wir den Hohen Meißner, wo wir auch den höchstenn Punkt der Strecke erreichen mit einem schönem Ausblick nach Großalmerode und dem Kaufunger Wald. Hinter Hessisch Lichtenau queren wir das Tal der Fulda und fahren dann - stets weiter genau südwestwärts - über Homberg (Efze) und Schwalmstadt und durch das westliche Vogelsberg-Vorland. Schließlich umfahren wir Gießen östlich/südlich und erreichen dann den Start-/Zielort Lützellinden.

Zu diesem "Doppel-Brevet" startet ARA Weserbergland zeitversetzt am Vorabend, wobei der Kurs in entgegengesetzter Richtung gefahren wird. Beide Gruppen werden sich unterwegs dabei mindestens ein mal entgegenkommen.

Impressionen


Created: Thu Mar 1 10:12:59 CET 2018
Last modified: Mon Aug 20 12:41:46 CEST 2018